Zum Hintergrund

Im September 2013 hat die FDA (U.S. Food & Drug Administration) festgelegt, dass Hersteller von Medizinprodukten Ihre Verpackungen zwischen September 2014 und September 2016 mit einem UDI Code (unique device identifier) versehen müssen.
Durch das Aufbringen dieses UDI Codes (Unique Device Identifier) folgt J&JVC zusätzlich den geplanten neuen Europäischen Medizinprodukte-Regelungen, die für den Europäischen Markt erforderlich werden.

 
Welche Änderungen gibt es?
  1.  Zusätzlich zum Haltbarkeitsdatum (Symbol „Sanduhr“) wird dann auch das Herstellungsdatum mit auf der Verpackung aufgedruckt sein (Symbol „Fabrik“).
  2. Das Haltbarkeitsdatum war bisher in JJJJ-MM – Format angegeben, z.B. 2014-09, d.h. in diesem Fall war das Produkt bis zum 30.09.2014 haltbar. Zukünftig wird die Haltbarkeit in JJJJ-MM-TT- Format aufgedruckt, wobei als TT jeweils der 1. jeden Monats angegeben wird. (z.B. 2014-09-01). D.h. das Produkt wäre dann am 2. Sept. 2014 abgelaufen.

Um die interne Erfassung der Daten zu vereinfachen, ist auf der Umverpackung ein 2D Barcode aufgedruckt, der ebenfalls das Haltbarkeitsdatum, Herstellungsdatum und die Lot-Nummer enthält.

 

Alt vs. neu

Die Bilder links oben und links unten im Bild zeigen die bisherigen Aufdrucke – die Bilder rechts oben und rechts unten zeigen die neuen Aufdrucke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Was müssen Sie als Kontaktlinsenspezialist berücksichtigen?

Am Inhalt der Verpackung ändert sich nichts. Boxen mit dem bisherigen Packungsdesign können selbstverständlich weiterhin von Ihnen abgegeben, bzw. verkauft werden. Erst ab September 2019 werden ausschließlich Boxen mit dem neuen Verpackungsdesign von uns versendet.  
 
Bei Fragen wenden Sie sich gern an unseren Kundendienst unter Tel. 0800 100 25 90 oder E-Mail an service@acuvue.de
 
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
 
Ihr Team von Johnson & Johnson Vision Care